logo_neu_2017_umgekehrte_Farben
Burgplatz Oberwittelsbach fotoclub Stadtplatz AIC fotoclub_bearbeitet-1
comp_P1000250aa
Ferienprogramm

  Ferienprogramm 2020

  Das Thema: "Fotogen"

  Wir haben Wünsche von bisherigen Teilnehmern der letzten Jahre reflektiert
  und uns für ein Thema entschieden das vieles aussagt und doch vieles offen lässt.
  „Fotogen“ sind z.B. geheimnisvolle Orte oder versteckte Sehenswürdigkeiten. „Fotogen“
  kann ein Fahrrad sein, eine bemalte Hauswand oder ein Erker.
  „Fotogen“ liegt eigentlich immer im Auge des Betrachters.
  Es kann Herzlichkeit ausdrücken oder skurril wirken.
  Während der eine einen Oldtimer oder einen Porsche fotogen findet ist es beim anderen
  ein Garten oder ein Gebäude, vielleicht nur ein Schatten der mystisches frei gibt
  oder ein Baum der uns eigenwillig mit seinen Ästen Schatten spendet.
  Man muss sich einfach darauf einlassen, seine Fantasie regelrecht einmal ausreißen lassen,
  einfach das etwas andere Foto schießen sei es vom Motiv, der Perspektive, den Farben.
  Wir möchten euch für 2 Tage einladen, möchten euch mit fototechnischem Rat und Tat zur Seite stehen.
  Natürlich soll auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommen.
  An technischen Gerätschaften ist alles erlaubt was fotografieren kann – Kameras sowie Handys.
  Für den ersten Tag ist geplant: Fotografieren was das Zeug hält,
  am zweiten Tag wollen wir uns mit diesen Fotos am Computer beschäftigen.

  comp_P1190442

 

   Eröffnung der Ausstellung „Fotogenes Aichach“ am 10. September 2020 im Köglturm
   durch Herrn Bürgermeister Klaus Habermann.

  Wer sehen kann,

  kann auch fotografieren…


  …so beginnt Bürgermeister Klaus Habermann eindrucksvoll die Eröffnung der Ausstellung
  „Fotogenes Aichach“ an ganz prominenter Stelle, nämlich dem Köglturm.
  „Fotografieren ist Kunst, nicht von ungefähr.
  Denn wir nehmen Bilder im günstigsten Fall mit unserem Herzen und unserem Verstand wahr“,
  so das Stadtoberhaupt. Es ist die 2. Ausstellung, die der Fotoclub in diesem Rahmen ausrichtet,
  und das punktgenau zur aktuell laufenden Landesausstellung, freut sich Habermann,
  der für jedes der Kinder ein Präsent mitgebracht hat.
  Die Eltern und Besucher der Ausstellung staunen nicht schlecht, mit welchen
  Kunstwerken 11 Kinder den dickbäuchigen, sehr charmanten, mittelalterlichen Turm,
  der sich in vollem Flair zeigt, bespielen.
  Die Vorsitzende des Fotoclub Aichach, Claudia Neumüller, ist der Ansicht, dass man so einem
  2-Tages-Programm auch einen besonderen Abschluss geben soll.
  Die Arbeiten der Kinder und Jugendlichen bedürfen einer besonderen Wertschätzung.
  Sie gesteht, dass der Kurs Fotografie, im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Aichach,
  coronabedingt, auf wackligen Beinen stand.
  Trotz aller Gedanken, Ideen und Bemühungen stolperte man über die 10-Quadratmeter-Hürde.
  Doch, yeesss, es kommt die rettende Zusage von der Stadt, den großen Sitzungssaal nutzen zu dürfen
  – „Fotogenes Aichach“ ist gerettet!
  Habermann erntete dafür besonderen Dank, Kursteilnehmerin Anna-Lena Magg überreichte ihm im Namen
  aller ein gerahmtes Gemeinschaftsbild der Aussteller.
  „Sie vertrauen uns Ihr Kind an und wir nehmen die Belange Ihrer Kinder sehr ernst“,
  so die Organisatorin der Ausstellung.
  Die jungen Fotografen müssen erst lernen ein Motiv zu sehen und eigenverantwortlich ihre Kamera
  einzusetzen, aber Übung macht den Meister und ein solcher ist halt noch nicht vom Himmel gefallen.
  "Die jungen Leute müssen sich ausprobieren können, die Phase lassen wir ihnen weil wir wissen
  dass es eine wirklich wichtige Phase ist“, so die Vorsitzende.
  Pünktlich zu Kursbeginn stehen 12 erwartungsvolle, kreative jugendliche Mädchen und Buben
  vor dem Rathaus, 12 Persönlichkeiten die bereit sind, sich zwei Tage lang mit Motiv, Brennweite
  und Belichtung auseinanderzusetzen.
  Sehr erfreulich, dass drei der Kinder schon zum dritten Mal in Folge dabei waren.
  In 4 Gruppen erkundet man zielbewusst die wundervolle, alte, kunstbeflissene Stadt.
  Ganz von alleine beantwortet sich für viele die anfangs gestellte Frage:
  Was ist denn überhaupt so interessant in diesem Aichach.
  Am 2. Kurstag konnten die Fotos am Laptop aufgewertet werden.
  Auch mit dem Neuland Bearbeitung freunden sich die jungen Fotografen schnell an.
  Die einen spielen sehr kräftig an den Reglern, andere wieder dachten, dass nur eine Nuance ausreichend sei.
 
  Neumüller bedankt sich bei Achter Franz, Feldmeier Joachim und Hanika Herbert, die alle Rahmen geschleppt,
  alle 36 Vergrößerungen mit gerahmt und im Turm aufgehängt haben.
  Sie sagt, dass es nicht wirklich eine Selbstverständlichkeit ist, und freute sich dass sie sich
  jederzeit auf die Männer verlassen kann.
  Die Bilder der Jugendlichen, die auf ihrer Entdeckungsreise durch Aichach entstanden sind, sind es in jedem
  Fall wert gesehen zu werden.


  Ausstellende Kinder sind:

  Bahcekapili Arda, Distel Josefine, Egger Noemi, Groeger Marie, Harder Amelie, Immler Theresa,
  Kronberg Laura, Magg Anna-Lena, Marko Lena, Reger Constantin und Reiser Sabrina
 

  _______________________________________________________________________________________

 

 

  Das Ferienprogramm 2019

  Das Thema: Auf Fotosafari im Augsburger Zoo

  Auch in diesem Jahr hat sich der Fotoclub Aichach wieder etwas Besonderes ausgedacht.
  Nachdem wir in den vergangenen Jahren ziemlich viele Themen in Aichach gemeinsam
  erarbeitet haben wollen wir uns diesmal mit unserem 2-tägigen Ferienprogramm
  in die Welt der Tiere wagen.
  Wir fahren am Tag eins mit der Bahn nach Augsburg in den Zoo.
  Die lustigen Äffchen werden uns sicher genauso inspirieren wie vielleicht der
  Sumatra-Tiger oder die witzigen Erdmännchen Braunbär oder persischer Leopard,
  Seehund oder die gefährliche Streifenhyänen es sind wunderbare Motive die wir
  mit unseren Kameras einfangen wollen.
  Hier ist manchmal Geduld gefragt aber auch oftmals eine scharfe Wahrnehmung um
  Tiere gut in ihren Bewegungen einzufangen.
  Wir sehen einem tollen Erlebnis entgegen!
  Am Tag zwei wollen wir ab 13.00 Uhr am Computer diese Bilder auswerten
  und ggf etwas verbessern, aufwerten, bearbeiten – je nach Geschmack.

  comp_0 Einleitung (2)

 

 

   Das Ferienprogramm 2018

   Ein Motiv - Zwölf Kinder - zwölf verschiedene Bilder

   Zwölf Kinder im Alter von 10-14 Jahren fanden sich unter dem Motto
   "Water & Friends" zusammen    um so eine vielseitige Materie wie Wasser mit
   ihren Kameras oder Handys einzufangen.
   Die 1.Vorsitzende des Fotoclub Aichach Claudia Neumüller informierte die Kinder
   über die neue Datenschutzverordnung, ein komplexes Thema. Besonders im Bezug auf
   die Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter wurden die Kinder darauf
   hingewiesen dass und warum man gewisse Fotos eher nicht posten sollte.
   Wann darf man andere Personen fotografieren, wann nicht.
   Was ist eine Datenerhebung, wann muss ich die Zustimmung einholen,
   wann sollte man lieber die Kamera weg legen.
   Weiterhin zeigte sie eine zusammengestellte Power-Point-Präsentation mit
   Beispielen zu einer Datenerhebung und Beispielbildern wie reizvoll, ästhetisch
   oder auch wie in fröhlicher Weise Wasser in vielen Formen dargestellt werden kann.
   Bei der Hitze kamen die spritzigen Brunnen oder die Wasserspiele in der
   Altstadt von Aichach gerade recht und es machte auch nichts wenn die Füße
   oder die Kleidung etwas nass wurden weil man Wassertropfen aus einer bestimmten
   Perspektive fotografieren oder gewisse Wasserfontänen ins recht Licht rücken wollte.
   Auch Eiswürfel und Limonenscheiben waren hier sehr willkommen.
   Die jungen Fotografinnen und Fotografen hatten sichtlich Spaß und viel Freude
   dabei was sich auch in ihren Bildern widerspiegelte!
   Am 2. Tag wurden die Fotos am PC leicht korrigiert und gering verbessert.
   Herbert Hanika, 2. Vorsitzender des Fotoclub Aichach, erklärte das
   leicht zu bedienende Bearbeitungsprogramm, stellte es in der Praxis vor und
   anhand von Beispielen konnten das die Kinder erstaunlich flott umsetzen.
   Alle konnten hervorragende Fotografien vorweisen und zeigten sich
   auch hier sehr kreativ.
   Sie waren wirklich mit viel Freude "bei der Arbeit".
   Als Belohnung gab es an den beiden Tagen in der Eisdiele noch ein Eis für alle.


Bild1

   Untere Reihe von links nach rechts:
   Tita-Marie Engelschalk, Amelie Harder, Marie Groeger, Valentin Merz, Malwin Haupt

   Reihe hinten von links nach rechts:
   Joachim Feldmeier (Betreuer), Marlene Naber, Rebecca Winterle, Bruno Röske (Betreuer)
   Anna-Lena Magg, Katharina Gabriel, Herbert Hanika (Betreuer), Hannah Bammer, Christoph Schmidt (Betreuer)

comp_Bild2

 

Hier gehts los | Wir über uns | Wir sind aktiv | Rückblick | Jahresausflüge | Ferienprogramm | Fotoclub Termine | Unsere Fotografen | Impressum | Datenschutzerklärung |